Poren-Betonsteine sind sehr leicht und lassen sich deshalb besonders gut transportieren. Auch der Zuschnitt ist kein Problem, eine Handsäge dafür ist ausreichend. Die Steine sind sehr handlich, texture-323132_640so dass sie sich mit Bettkleber verarbeiten lassen. Nur die erste Reihe muss im Klebebett ausgerichtet werden, um eventuelle Unebenheiten des Bodens auszugleichen. Porenbeton bietet zudem einen hervorragenden Wärmeschutz und einen Schallschutz, der mit einer gedämpften Leichtbauwand ohne Weiteres mithalten kann.

Ein Vorteil gegenüber Ständerwerkkonstruktionen, an Porenbetonwänden lassen sich auch schwere Gegenstände relativ problemlos anbringen, wenn man dafür den richtigen Dübel verwendet. Porenbeton gibt es für die verschiedenen Einsatzzwecke in unterschiedlichen Größen und Dicken. Bei Trennwänden für innen genügt eine Wandstärke von 11,5 oder 17,5 cm. Das entspricht den Steinformaten 2 DF oder 3 DF. Passend zu den Mauersteinen sind auch Spezial-Elemente verfügbar.

Wie jedes andere Mauerwerk sollten auch Porenbetonwände im Verbund gemauert werden. Dabei werden die Steine von Reihe zu Reihe um ein bestimmtes Maß versetzt aufgebaut. Dabei ist mindestens ein Versatz über sogenannte Überbindemaß nötig.

Mauern im Verband

Überbindemaß-Steine mauert man versetzt. Die Überwindung beträgt mehr als 40 % der Steinhöhe bzw. mehr als 4,5 cm. Will man verputzen, dann am besten mittig überbinden. Läuferverband senkrecht versetzt, Läufer sind die Steine, die längs zur Mauerflucht verlaufen. Sichtmauerwerk kann man wechselseitig um ein 1/4 Stein senkrecht versetzt mauern.

Wilder Verband, durch das Einbinden kürzerer Läufer ergibt sich ein unregelmäßiger Verband. Bei Sichtmauerwerk 10 mm und bei Stoßfugen 12 mm Lagerfugen vorsehen. Läuferverband schräg versetzt, dabei mauert man um ein 1/4 Stein schräg versetzt. Das ergibt ein optisch ansprechendes Sichtmauerwerk mit einem tragfähigen Pberbindemaß.

Fazit: Wer sich an diese Aufgabe heranwagt, der sollte auf alle Fälle Maurerkenntnisse und handwerkliche Geschicklichkeit vorweisen können. Vor allem sollte diese Aufgabe ordentlich und fachlich vollzogen werden. Ist eine Trennwand aus Porenbeton einmal errichtet und dabei Mängel erkennbar, erfordern anfallende Reparaturen zusätzliche Kosten sowie einen nicht unerheblichen Einsatz an Zeitaufwand. Im Zweifel dies lieber einen Fachmann überlassen!

Bezugsquellen

Das dazu benötigte Material bekommt man in jedem Baumarkt bzw. Baustoffhandel zu kaufen. Wer diesbezüglich Werkzeuge benötigt, der kann diese auch unter Umständen gegen Gebühr ausleihen.